„QUO VADIS, GERMANIA?“

Versuch einer deutschen Bilanz.

 Hörwerk des Deutschlandsenders von 1961.

 



Eine fast dreistündige aufwendige Dokumentation des damaligen Deutschlandsenders über die gesamtdeutsche Geschichte von 1933 bis 1961.

Sie erschien zugleich auf 5 Schallplatten in einer Hardbox, mit einem 36seitigen Booklet versehen.

Autoren: Reimund Schnabel, Dieter Arnhold; Ton: Barbara Plenser.

Produktionsdaten: Herstellung 1961, VEB Deutsche Schallplatten Eterna, 10"Vinyl-EP BOX, 33rpm, Cat.-No.: 760019/23, 23 mono, mit Booklet, Made in GDR.
Vgl.: https://www.discogs.com/de/Reimund-Schnabel-Und-Dieter-Arnhold-Quo-Vadis-Germania/release/885860.

Das Deutsche Rundfunkarchiv, das sich im Auftrag der ARD als Rechteinhaber an diesem zeitgeschichtlich bedeutenden Hörwerk versteht, widersprich im Mai 2016 unserer Bitte, es allgemein verfügbar machen zu dürfen. Es wurde uns ebenfalls untersagt, das betreffende Antwortschreiben und den Namen des entscheidenden Funktionärs zu veröffentlichen. Man gestattet jedoch, darauf hinweisen, dass sich Interessierte in den Räumen des Rundfunkarchivs in Babelsberg zu wissenschaftlichen Zwecken dieses Feature anhören können. Diesbezüglich möge man sich über diese Adresse an das DRA („Deutsches Rundfunkarchiv - Stiftung von ARD und Deutschlandradio“) wenden: info-babelsberg@dra.de.

Wir bedauern diesen Vorgang außerordentlich, nehmen vor allem aber zur Kenntnis, dass vonseiten öffentlicher Anstalten der unkomplizierte Zugriff auf derart historisches Lehrmaterial verwehrt wird.

Noch kann das Feature (teilweise) auf Youtube abgerufen werden: https://www.youtube.com/watch?v=m_ajo9287GU&list=PLDE26C2F7D750C2A1.

Wir haben jedoch darauf hinzuweisen, dass diese Kopie illegal ist und das DRA Schritte unternehmen will, sie demnächst entfernen zu lassen.

Wir selbst dürfen die in unserem Besitz befindlichen Platten bzw. Audiodateien lediglich zu unserem privaten Gebrauch nutzen. Weitere Auskünfte dazu erteilen wir gern über unser Kontaktformular.